Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

7. September, Fachvortrag: Gesteigerter Lernerfolg bei Kindern durch Bewegung im Alltag

31.08.2016 CJD Grundschule Braunschweig « zur Übersicht

„Neue Mobilität“ –dieser neue Fachbegriff beschreibt den Wandel in den typischen Krankheitsbildern im Kindes- und Jugendalter vor allem in den Industrienationen wie Deutschland. Dabei registriert die Fachwelt eine Verschiebung von den primär körperlichen Krankheiten hin zu Problemen der psychischen und funktionellen Entwicklung, sowie zu verhaltensabhängigen körperlichen Erkrankungen.

Marian-Louise Giffhorn, Diplom-Sozialarbeiterin aus Wolfenbüttel, widmet sich seit langer  Zeit wissenschaftlich und praktisch dieser Entwicklung und führte zusammen mit dem Kinderarzt Dr. Carsten Queißer ein Bewegungsprogramm  für Schule durch. Nach einer erfolgreich durchgeführten Vergleichsstudie in den Jahren 2008 bis 2011 an vier Grundschulen und bei insgesamt 139 Kindern in Goslar, ermöglicht Giffhorn seitdem durch entsprechende Weiterbildungen Schulen und Familien eine begleitete Durchführung dieses neurophysiologischen Übungsprogramms bei ihren Kindern. Alle Mitarbeitenden der Grundschule Hans-Georg-Karg-Schule wurden letztes Schuljahr von ihr fortgebildet und das Übungsprogramm kommt  seit diesem Schuljahr in allen Stammgruppen zum Einsatz.

Hinter dem Programm nach DGNE (Gesellschaft für neurophysiologische Entwicklung) steht der Grundgedanke, das nicht abgebaute frühkindliche Bewegungsmuster für verschiedene Lern- und Verhaltensstörungen ursächlich oder mit beeinflussend sind. Daher ist es das Ziel, dass Kinder im Grundschulalter diese Bewegungsmuster durch tägliches Bewegungstraining im Grundschulalter möglichst früh und umfassend abbauen. Am 7. September um 19 h stellt sie die Ziele, Möglichkeiten des Programms sowie ihre Ergebnisse und Erfahrungswerte aus der Praxis in der Aula der Grundschule Hans Georg Karg Schule, Leonhardplatz 1-2 in Braunschweig, vor. Der Eintritt ist frei.