Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Für Kinder in Uganda und an der eigenen Schule engagiert

09.07.2014 CJD Braunschweig « zur Übersicht

Seit 1987 gibt es den Zonta Club Braunschweig und ihm gehören über 30 Frauen verschiedenster Berufsgruppen an. Doch der erste Zonta Club wurde 1919 in Buffalo / USA gegründet. Heute gibt es etwa 1.200 Zonta Clubs in 64 Ländern, darin engagiert über 31.000 berufstätige Frauen. Ihr gemeinsames Ziel ist es dabei, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Der Name ist der Symbolsprache der Sioux Indianer entlehnt und steht für ehrenhaftes Handeln, Zusammenhalt und Integrität.

 

Um besonders junge Frauen zu ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik und/oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen, verleiht auch der Zonta Club Braunschweig den „Young Woman in Public Affairs Award“. Der Preis ist mit insgesamt 600 € dotiert. Die diesjährige Preisträgerin Devi Janine Müller (18), Schülerin am Gymnasium Christophorusschule im CJD Braunschweig, setzte sich in ihrer Schulzeit als Beirat im Internat und Mentorin für jüngere Mitschüler des Gymnasiums ein. Auch außerhalb des Schulalltags engagierte sich die Abiturientin für weniger privilegierte Kinder. Nach dem Abitur etwa wird sie für einen Freiwilligendienst in ein Mädcheninternat nach Uganda reisen. Als ehemalige Internatsschülerin bekommt sie so einen nachhaltigen Eindruck vom Internats- und Schulalltag des ostafrikanischen Binnenstaats.

Devi ist erste Preisträgerin des Zonta Clubs, ebenso wie ihre ehemalige Mitschülerin und Vorjahrespreisträgerin Franziska Bujara. Deshalb bleibt der Wanderpokal des Zonta Clubs Braunschweig für ein weiteres Jahr auf seinem Ehrenplatz im Gymnasium Christophorusschule.