Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Glühpunsch und Selbstgebasteltes für den guten Zweck

13.01.2015 CJD Braunschweig CJD Grundschule Braunschweig CJD Gymnasium Braunschweig CJD Internat Braunschweig « zur Übersicht

Christophorusmarkt des CJD Braunschweig ermöglicht Spenden in Höhe von insgesamt 7.544,38 € für benachteiligte Schüler in Deutschland und Ebola-Prophylaxe-Kampagnen in Liberia

Am Freitag vor dem ersten Advent fand auf dem Gelände des Internats und des Gymnasiums Christophorusschule im CJD Braunschweig der traditionelle Christophorusmarkt statt. Matthias Dargel, Sprecher im  Vorstand des bundesweiten CJD, eröffnete 2014 den „Markt der Möglichkeiten“. Danach ließ er sich noch mit Schülern des Gymnasiums sowie CJD Braunschweig Gesamtleiterin Ursula Hellert einen Glühpunsch schmecken.

Es präsentierten sich alle Teilbereiche des Braunschweiger Jugenddorfwerkes: die Hans-Georg-Karg-Grundschule und International School Braunschweig-Wolfsburg, das Gymnasium Christophorusschule und Internat sowie die Musische Akademie. Schüler, Eltern und Mitarbeitende verkauften Köstlichkeiten, Dekoration, und Selbstgebasteltes für den guten Zweck. Ebenso gab es Konzerte und Theater, Spiele und Projektvorführungen aus dem naturwissenschaftlich-/technischen Bereich sowie Ausstellungen der Schulen über die aktuellen Schulprogramme der individuellen Begabungsförderung und musischen Bildung.

Bei den Traditionen des Marktes hat sich in all den Jahren kaum etwas geändert und das ist auch ganz gut so“, beschreibt Rita Scholz, Religionslehrerin an der Christophorusschule, ihren mittlerweile 24. Christophorusmarkt. „Besonders ist dabei die zwar geschäftige aber gleichzeitig auch gemütliche Atmosphäre. So entsteht „Raum für ganz neue Begegnungen und Gespräche weitab vom Schulalltag.“

Von den Gesamteinnahmen aus dem Verkauf von insgesamt 7544,38 Euro profitieren zu gleichen Teilen die Arnold-Dannemann-Stiftung, die  Stiftung „Künstler von morgen“ sowie ein Schulprojekt in Liberia. Die Arnold-Dannenmann-Stiftung engagiert sich seit 40 Jahren für sozial benachteiligte junge Menschen, damit diese ihre Ausbildung absolvieren können - wenn Eltern oder Personensorgeberechtigte diese Hilfe nicht leisten können und auch keine öffentliche Stelle die Finanzierung übernimmt. Die Stiftung „Künstler von morgen“ fördert als Stiftung der Musischen Akademie junge Menschen aus Braunschweig in ihrer musischen Ausbildung. In Liberia werden von Schülern einer Christlichen Schule durchgeführte Ebola-Prophylaxe-Kampagnen unterstützt. Das Projekt leitet Annegret Müller, Lehrerin am Gymnasium Christophorusschule.