Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Vortrag am 22. Januar "Lernen lernen: Lernstrategien entwickeln und nutzen"

15.01.2015 CJD Braunschweig CJD Grundschule Braunschweig CJD Gymnasium Braunschweig CJD Internat Braunschweig « zur Übersicht

Ein Vortrag der Blauen Reihe über das Lernen in Theorie und Praxis von Ingeborg Tjarks, Lehrerin und Leitung Projektklassen am Gymnasium Christophorusschule

Jedes Jahr stehen die meisten Kinder im schulpflichtigen Alter (und damit auch ihre Familie) vor folgender Situation: Lernen ist mühsam und macht Arbeit. Anstrengung führt aber nicht immer zwangsläufig zum Lernerfolg, sondern oft zu Enttäuschung und Irritation im Selbstwertgefühl. Genau damit beschäftigt sich der Vortrag „Lernen lernen –Lernstrategien entwickeln und nutzen“ von Ingeborg Tjarks am 22. Januar 2015 um 19.30 Uhr im Kammertheater des Gymnasiums | Christophorusschule, Georg-Westermann-Allee 76. Zudem beschreibt die Referentin, wie Lernmotivation und individuelle Lernstrategien erfolgreich aufgebaut werden können. Ein gemeinsamer Austausch über die Möglichkeiten, Lernende in ihrem Lernprozess erfolgreich zu begleiten, bildet den Abschluss des Vortrags.

Ingeborg Tjarks ist Lehrerin sowie Leitung der Projektklassen am Gymnasium Christophorusschule im CJD Braunschweig. Die Projektklassen wurden 2003 gezielt gegründet für gymnasial begabte Schüler der Klassenstufen 5 und 6, welche ihr Potential in der Grundschule aus unterschiedlichsten Gründen nicht voll entfalten können. Mit besonders individuellen Programmen fördern die Projektklassen die Entwicklung der dafür notwendigen Kernkompetenzen sowie einer Anstrengungskultur, damit die Schüler im Jahrgang 7 am Gymnasium oder an einer anderen Schulform erfolgreich lernen und arbeiten können.

Der Vortrag findet im Rahmen der Blauen Reihe statt. Im dieser Reihe veranstaltet das CJD Braunschweig einmal im Monat Vorträge zu unterschiedlichen Bildungsthemen. Der Eintritt beträgt für externe Besucher 10 € und beinhaltet Getränke. Um Voranmeldung unter 0531 7078 112 wird aus organisatorischen Gründen gebeten.