Crossover Teaching

In der Woche vom 13. bis zum 17. Juli 2015 fand in der International School Braunschweig-Wolfsburg in den Jahrgängen 6,7 und 8 das Projekt "Cross over teaching" statt. In allen Fächern wie z.B. Deutsch, Musik, Englisch, Deutsch, Kunst, Spanisch und Mathe wurde zu einem bestimmten Thema unterrichtet. Das Ziel war dabei, den Schülern zu zeigen, dass ein Thema in fast allen Fächern Anwendung finden kann. Das Wissen sollte anhand von praktischen Aktionen einmal anders vermittelt werden.

In diesem Jahr wurde sich dem Thema Mittelalter gewidmet. Jeder Lehrer konnte sich ein mittelalterliches Unterthema überlegen und danach seinen Unterricht gestalten.

Während dieser Woche fanden dazu verschiedene Aktionen statt. Den Anfang machte ein Ausflug ins Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim. Die Schüler nahmen an einem Skriptorium Workshop und einer Führung, durch das Museum, teil. Sie lernten wie man im Mittelalter Tinte herstellte und auf Pergament schrieb. Danach besichtigten die Klassen den Hildesheimer Dom St. Mariä Himmelfahrt welches seit 1985 gemeinsam mit der Michaeliskirche zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt wurde.

Weiterhin besuchten die Schüler die aktuelle Ausstellung im Braunschweiger Dommuseum:" Wann ist ein Held ein Held? Der schwarze Herzog". Hier erhielten die Schüler Einblicke in Braunschweigs Geschichte.

Ein Beispiel des verzahnten Unterrichts war die Zusammenführung von Mathematik und Kunst. Die Schüler haben nur mit Zirkel, Lineal und Bleistift - wie damals Architekten und Baumeister - Kirchenfenster und einen ~gotischen Fensterrahmen~ entworfen. Zum einen haben sie den mannshohen Fensterrahmen aus Ytong Steinen und zum anderen die bunten Kirchenfenster mit Tonkarton und Laternenpapier nachgebaut.

Auch mit den damaligen hygienischen Lebensbedingungen -hygienischen Standards- sollten sich die Kinder befassen. Sie lernten mehr über die mittelalterlichen Schönheitsideale, die völlig konträr zu unseren heutigen Standards und Idealen sind.

Dazu konnten sich die Schüler mit historischen Kostümen und Gewändern verkleiden, um noch tiefer in das Thema Mittelalter einzusteigen.

In dieser Woche fanden noch weitere interessante Unterrichte statt, nicht zu vergessen die mittelalterlichen Spiele, das mittelalterliche Kochen, den Erwerb von neuen spanischen Vokabeln zu dem Thema, die musikalische Betrachtung dieser Zeitepoche und vieles mehr.

Die Woche war ein großer Erfolg für alle Schüler. Herzlichen Dank an die Bürgerstiftung für die Unterstützung!

KONTAKT

Sozialmarketing

Michaela Groth
fon 0531 7078 114

E-Mail: groth@cjd-braunschweig.de