Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Abschlussfeier von "SV-Zukunft"

24.02.2015 CJD Wolfsburg « zur Übersicht

Prominenter Besuch bei der Abschlussfeier von "SV-Zukunft"

Auch in diesem Jahr ermöglichte das CJD Wolfsburg seinen Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr die Teilnahme an dem Projekt "SV-Zukunft". Gestern sprach zum Abschluss der so genannten "Coachingzone" der blinde Biathlon-Star Verena Bentele zu den Teilnehmern.

Ein Jahr lang hatten Sportprofis wie die Kickboxer Florian Pavic und Daniel Dörrer aber auch die Moderatorin Nicola Edler-Golla und die Künstlerin Ariane Kipp die Wolfsburger geschult. "Vor allem ging es um den Bereich der Persönlichkeitsförderung", erläutert Projektleiterin Birgit Mooser-Niefanger. Das sei wichtig, um nach der Schule selbstbewusst auf Jobsuche gehen zu können.

Bei der gestrigen Abschlussfeier war auch die zwölffache Paralympics-Gewinnerin Verena Bentele dabei. Sie berichtete von ihren Erfolgen, betonte aber vor allem, dass auch erfolgreiche Sportler mit Problemen zu kämpfen haben. "So bin ich einmal ausgetickt, weil sich mein Begleiter mit mir verlauen hat", erzählte sie. Erst später erkannte sie, dass auch er schon öfter ihre Fehler ausgleichen musste  -  und Rückschläge eben zum Leben gehören. Bentele, inzwischen Behindertenbeauftragte der Bundesregierung war schon öfter in Wolfsburg und förderte die Auszubildenden des CJD vor allem im Bereich der Vertrauensbildung.

"Vertrauen liefert einen nicht aus, sondern erschließt uns neue  Ressourcen" betont sie.