Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Hauptsache es schmeckt

11.11.2015 CJD Salzgitter « zur Übersicht

In fast allen Kulturkreisen wurde tierische Kost mit Wohlstand gleichgesetzt - inzwischen wird die Zahl der Verweigerer besonders in Europa immer größer. In Deutschland hat sich die Anzahl der überzeugten Vegetarier seit 2007 mehr als verdoppelt und die Popularität vegetarischer und veganer Zutaten ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Und auch in der Großküche des CJD Salzgitter ist dieser Trend mittlerweile angekommen.

Dabei versorgt das Team der Großküche nicht nur die Beschäftigten und Mitarbeitenden täglich mit zwei verschiedenen Mahlzeitalternativen, sondern beliefert als externer Dienstleister auch Kindergärten, Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen der Region und mittlerweile täglich auch 200 Asylbewerber in 2 Aufnahmelagern in Wolfsburg. Doch welche vegane Zutaten und Rezepturen können im Großküchensystem vom CJD Salzgitter verwendet werden und ermöglichen die Produktion von 600 warmen Mahlzeiten? Was sind eigentlich die genauen Unterschiede zwischen vegetarisch und vegan? Worin bestehen die Vorteile veganer Ernährung?

Um theoretische sowie praktische Antworten auf genau diese Fragen zu bekommen, lud das Küchenteam des CJD Salzgitter Björn Moschinski am 4. und 5. November für eine Weiterbildung in ihre Großküche. Der vegane Kochexperte und Autor aus Berlin schult in Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Stiftung auch Großküchen im Bereich der veganen Ernährung und beschränkte seinen Kurs nicht nur auf die Theorie. Am zweiten Tag zauberte er mit dem Küchenteam eine vegane Linsenpfanne in der Großküche und überzeugte dabei nicht nur die Mitarbeitenden.

Berührungsängste gegenüber den Menschen mit und ohne Behinderung kannte der Experte für gesunde, nachhaltige Ernährung und Gemeinschaftsverpflegung dabei nicht. „Die direkte Art vieler Bewohner hier im CJD Salzgitter fand ich sehr erfrischend“, resümiert Moschinski die zwei Tage in Salzgitter. „Man merkt ihre positive Grundhaltung und weiß direkt, woran man ist und was sie denken. Davon profitiert auch die gesamte Stimmung im Küchenteam. Die nicht seltene anfängliche Zurückhaltung und Skepsis des Küchenpersonals ist mir hier nicht begegnet“ Dabei kam es Moschinski nicht primär auf die Vermittlung von Ernährungsdogmen an. „Hauptsache es schmeckt, das ist bei veganer Küche das oberste Gebot und mein wichtigstes Motto.“