Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Mit den richtigen Fundamenten im Jahr 2015 aktiv

27.01.2015 CJD Salzgitter « zur Übersicht

Rund 200 Freunde und Förderer ließen es sich nicht nehmen, am Abend des 26. Januar in der Musischen Akademie des CJD Braunschweig das Jahr 2015 auf dem traditionellen Neujahrsempfang des CJD Braunschweig und Salzgitter einzuläuten.  Dabei standen auch dieses Jahr neben dem internen Blick zurück nach vorn Gedankenanstöße für das neue Jahr im Fokus. Ebenso der traditionelle Redebeitrag eines externen Gastes: Thomas Roth, stellvertretender Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, ging dabei auf die aktuellen Ereignisse in Paris ein. Welche Auswirkungen haben die Attentate in der Redaktion der Satirezeitung Charlie Hebdo auf die (Presse-)Freiheit in unserer Gesellschaft? Welche Rolle spielen Religion und Toleranz auch bei einer christlich fundierten Institution?

Roth lobte dabei explizit die Solidargemeinschaft Europa sowie die Werte, für die das Christliche Jugenddorfwerk generell steht: „Bildung, Offenheit und das jeder eine Chance verdient“, die Betonung dieser Notwendigkeiten sind gerade in der heutigen Zeit „richtig und wichtig“, beschreibt er seinen Blick auf die Leitgedanken des bundesweit agierenden Bildungs- und Sozialunternehmens, zu dem in Braunschweig eine Musische Akademie, ein Gymnasium, eine International School und eine Grundschule gehören. In Salzgitter die Hallendorfer Werkstätten sowie verschiedene Wohn- und Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne geistige, psychische und körperliche Einschränkungen. Diese Aspekte der Jugenddorfwerksphilosophie griff auch CJD Braunschweig Gesamtleiterin Ursula Hellert in ihrer Rede auf. „Wir sind für alle Menschen da“, betonte sie. „Gewalt zerstört Menschen –und Menschlichkeit.“

Beide Redebeiträge stießen auf positivste Resonanz. Gleiches galt für die musischen Beiträge des Werkstattchors vom CJD Salzgitter sowie von Schülern der Musikalischen Akademie. Diese rundeten den offiziellen Programmteil ab, bevor die Besucher den Abend bei gemeinsamen Gesprächen ausklingen ließen.