Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Nicht nur Trommelwirbel in Wolfenbüttel –ab heute musizieren wir beim Landesentscheid Jugend musiziert

29.03.2017 CJD Musische Akademie CJD Braunschweig « zur Übersicht

Seit mittlerweile über 50 Jahren ist „Jugend musiziert“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und gefördert u. a. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der national renommierteste Wettbewerb seiner Art. Ab heute, 29. März, wird dabei im Landesentscheid in Wolfenbüttel musiziert. Und gleich 18 Schüler der Musischen Akademie konnten sich beim Regionalentscheid dafür qualifizieren.

Den Querflötistinnen Anna-Kristin Baumgarth, Nea Fehlauer (beide Altersgruppe 1b) gelang in der Kategorie Bläserensemble ein hervorragender 1. Platz mit 25 Punkten. Gleiches gilt in der Altersgruppe 3 und dank 23 Punkten für Josefine Bansemer, Imke Brakebusch, Nelli Fehlauer und Tyra Marie Schulz. In der Klasse 4 dank 24 Punkten zudem für Ida Marie Reimer und Tordis Riemann sowie Clara Marie Brakebusch. Im Bereich Klavier solo erreichten Felix König mit 22 Punkten und Valerie Vojevodin mit 24 Punkten in der Altersstufe 2 einen hervorragenden ersten Preis. Bei den Streicherensembles belegten Claudia Pierick dank 24 Punkten sowie David Wode mit 23 Punkten in der Altersstufe  4 einen ersten Preis. Drum-Set(Pop) war ebenso eine Kategorie, in der Werner Münch in der Altersstufe 3 und Daniel Vauti in der Altersstufe 4 ein erster Preis mit 23 Punkten gelang 

Beim Landeswettbewerb in Wolfenbüttel nehmen nun in den jeweiligen Disziplinen David, Claudia, Daniel, Werner, Annna Kristin, Nea, Moritz, Joseph, Josefine, Imke, Nelli, Nina, Clara Marie, Ida Marie, Tordis, Mila, Valeria und Tyra Marie teil. Dieser geht vom 29. März bis zum 2. April. 

„Wir sind wie in den Vorjahren wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, so das Resümee von Uwe Gelowik, dem Leiter der Musischen Akademie. „15 der 23 Teilnehmenden gelang eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Wolfenbüttel. Die erneut erfolgreichen Teilnahmen zeigen einmal mehr, wie breit wir auch im Bereich des Instrumentalunterrichts aufgestellt sind. Herzlichsten Glückwunsch allen Beteiligten und Dank für das Engagement  auch den Dozenten! Jetzt wünschen wir allen Beteiligten viel Spaß, starke Nerven und viel Erfolg beim Landessfinale. Ab heute heißt es erneut Daumen drücken!“

Alle Ergebnisse vom Regionalentscheid gibt es hier als Download