Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Schülerkunst in der Konzertpause

19.02.2016 CJD Gymnasium Braunschweig « zur Übersicht

„Kleidung…“, dies ist das -dank Zentralabitur- das aktuelle Thema aller Kunst-Leistungskurse der 11. Klassen in Niedersachsen. Und nicht nur die 16 Schüler von Kunstlehrer Thorsten Freye am Gymnasium Christophorusschule dürfen sich dieser Herausforderung seit Beginn des Schulhalbjahres stellen.

Jedoch ermöglicht ihnen eine Kooperation mit dem Staatstheater und Studenten der TU Braunschweig einen besonderen Einstieg ins Thema. Denn am 17. Februar malten sie einen Vormittag lang nicht nur für den bewertenden Blick ihres Kunstlehrers Thorsten Freye. Am Sonntag den 21. und Montag den 22. Februar werden ihre Werke im der Eingangsbereich der Stadthalle  Braunschweig ausgestellt und die Besucher der  Aufführung des 6. Sinfoniekonzerts von Franz Liszt vom Staatsorchester Braunschweig (Musikalische Leitung Stefan Soltesz) können die gelungenen Bilder von fiktiven Theaterkostümen, Masken und maskenbildnerischen Visualisierungen der Darsteller und mit Bezug zum zentralen Werk von Franz Liszt, basierend auf Dantes "Göttlicher Komödie", einem fundamentalen Stoff der Weltliteratur.

Um den Schülern zusätzliche Inspiration und weiteren Input zu ermöglichen, unterstützte Franziska Pester, Konzertpädagoginädagogin des Staatstheaters, Thorsten Freye bei der Unterrichtsgestaltung. Gemeinsam diskutierten sie das bereits 1854 in drei Teilen uraufgeführte Werk: Liszt inszeniert darin zu Beginn ein höllisches Inferno, behandelt später Themen wie Buße, Reue und Lobpreisung und brachte die damals neue Form der Symphonischen Dichtung auf den Weg. Studentinnen der TU Braunschweig Fachbereich Musik bereiteten den Kunstkurs durch das Hören der Musik  Franz Liszt mit künstlerischen  Impulsen, Malereien mit Schwarzlichtfarben auf das Entwickeln eigener Ideen zu Dantes Divina Commedia vor

„Ich freue mich sehr, dank unseren Kooperationspartnern dieses schöne Projekt in meinen Unterricht integrieren zu können. Denn es ist eine sinnvolle didaktische Schwerpunktsetzung für den Kunstunterricht im neuen Obrstufencurriculum (bindend ab 2017/18) festgeschrieben, die ein künstlerisches Arbeiten auf Basis des Begriffs der "Werkstatt" anstrebt. Dies mit konkreten Zielen wie eben solchen Ausstellungen“, beschreibt der Kunstlehrer die Beweggründe für die Teilnahme. „Zugleich haben die Arbeiten der Schüler aber auch regulären Klausurcharakter und sie erhalten für Skizze, fertiges Bild sowie schriftliche Reflexion eine abiturrelevante Note.“

Am 21. und 22. Februar können Schnellentschlossene die Bilder in der Stadthalle zusammen mit den Schülern vom Leistungskurs für sich entdecken. Einen Film über die Aktion von Franziska Pester gibt es auf unserer Homepage. Zudem werden die Bilder beim Entdeckertag des CJD Braunschweig am 11. März zu sehen sein. Zudem werden Fotos und Filme dieser Projektarbeit beim Entdeckertag im Rahmen einer Gesamtausstellung der Arbeiten des Jahres 2015 der Leistungskurse des CJD gezeigt.