Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Gib dem Leben Raum –eine Welt für alle

26.10.2015 CJD Braunschweig « zur Übersicht

Vom 01.bis 05. Juni 2016 wird in Braunschweig von rund 300 Jugendlichen Politik diskutiert und präsentiert. Denn unter dem Motto „Gib dem Leben Raum- eine Welt für alle veranstaltet das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. am Standort in Braunschweig seine Politischen Projekttage. Dabei werden die Politischen Projekttage von den Jugendlichen selbst gestaltet. Der Fokus des Projektteams um Jens Letzig, Projektleiter und Studienleiter des Christlichen Pädagogischen Instituts des CJD, liegt in der operativen Unterstützung der Jugendlichen. Ein erstes Planungstreffen mit 70 Jugendlichen und Betreuern aus den verschiedenen Jugenddörfern erfolgte vom 09. bis 11. Oktober 2015 in Braunschweig.

Dabei widmeten sich die Schüler und Auszubildenden am Freitag und Samstag zuerst in gewählten Gruppen den Themenschwerpunkten Beziehung – Gemeinschaft, Ressourcen – Nachhaltigkeit, eine Welt (international) und Frieden – Respekt. Sie besuchten am Samstagvormittag Kooperationspartner vor Ort wie die KaufBar, die Senioren-Initiative AntiRost, das Haus der Kulturen und die Liberia AG des Gymnasiums Christophorusschule im CJD Braunschweig. Unterstützt von ihren Projektleitern besprachen sie dort, davor und danach, welche Prioritäten ihnen wichtig sind. Am Abend des Samstags galt der Fokus neu gewählter Gruppen dann der operativen Ausgestaltung. Welche Aktionen können bis zum 01. Juni, während der Politischen Projekttage und danach passieren? Wie können Veranstaltungsmanagement und die konkrete Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aussehen?

Bei all diesen Fragen und Themen wurde der Fokus bewusst auf die Vorstellung der Themengebiete, das gemeinsame Kennenlernen, den offenen Austausch und ein generelles Brainstorming gelegt. Denn von den Projektgruppen wurden Sprecher gewählt, welche vor Ort im Plenum die Gruppenergebnisse präsentierten und bei weiteren Planungstreffen sowie im fortlaufenden Austausch mit ihren Gruppen die konkrete Umsetzung dieser Ideen in Angriff nehmen werden. Eine gemeinsame Persönlichkeitsolympiade am Samstagabend und ein gemeinsamer Gottesdienst am Sonntag rundeten das Wochenende ab. Das nächste Treffen erfolgt am 26. November.  

„Wir sind begeistert vom Engagement der Jugendlichen bei diesem ersten Planungstreffen “, schildert Jens Letzig die vergangenen drei Tage. „Ein wirklich hoher Anteil Kopfarbeit ließ sich ja nicht vermeiden. Umso mehr beeindrucken mich auch die Qualität und Quantität der Ideen aus den Projektgruppen. Jetzt freuen wir uns auf alles, was noch kommt und danken dem CJD Braunschweig bereits jetzt für die tolle Unterstützung und Gastfreundschaft.“ 

Seit 1977 ist das Christliche Jugenddorfwerk in Braunschweig eines von insgesamt bundesweit über 150 Standorten des 1947 gegründeten CJD. Gemäß der Vision „keiner darf verloren gehen!“ profitieren  aktuell rund 155.000 junge und erwachsene Menschen von den Programmen der schulischen und beruflichen Bildung  des national führenden freien Bildungsträgers. Die Politische Bildung ist dabei einer von vier Teilen der Persönlichkeitsbildung im CJD. Weitere Felder sind  Religionspädagogik, Sport- und Gesundheitspädagogik und Musische Bildung. Diese vier Handlungsfelder ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Angebote im CJD und sollen eine ganzheitliche Entwicklung und Förderung der jungen Menschen gewährleisten.