Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

AG Programmieren hackt den Norden

22.06.2016 CJD Gymnasium Braunschweig « zur Übersicht

Am 11. und 12. Juni hat Jugend hackt Nord zum zweiten Mal den Norden gehackt. Unter dem Motto „Daten, Räume, Köpfe öffnen“ sind über 70 Jugendliche im Betahaus in Hamburg Altona zusammengekommen. Gemeinsam haben sie an zwei Tagen fantastische Projekte entwickelt. Im Rahmen einer öffentlichen Präsentation haben die Teilnehmenden ihre Projekte vorgestellt. Zum ersten Mal dabei in diesem Jahr: die AG Programmieren der Christophorusschule Braunschweig.

Eine Jury hat in fünf Kategorien die besten Projekte gewürdigt. So hat das Projekt  Worldation  den Preis in der Kategorie „Mit Code die Welt verbessern“ gewonnen. Die Idee des Teams ist es, das Spenden weltweit einfacher zu gestalten. Ein anderes Team hat SMIKE entwickelt. Ein Projekt, dass beim Fahrradfahren den Rhythmus von Musik der Trittgeschwindigkeit anpasst. Die Jury hat dafür den Preis in der Kategorie „AHA-Moment“ vergeben. In der Kategorie „Offene Daten, Offene Räume, Offene Köpfe“ haben vier Teams gewonnen, die miteinander gearbeitet haben. Gemeinsam haben sie ein umfassendes Wecksystem geschaffen, dass die Weckzeit äußeren Bedingungen wie Wetter, Verkehr und Stundenausfall anpasst.

Auch wir waren beiteiligt an den Preisträger-Teams in den Kategorien  „Offene Daten, Offene Räume, Offene Köpfe“ und ebenso am Team, welches den Publikumspreis davontragen dürfte.

Alle entstandenen Projekte sind bei  Hackdash veröffentlicht und können dort bestaunt werden:

hackdash.org/dashboards/jhnord2016

Mehr Artikel und Beiträge zu Jugend hackt 2016:

NDR Hamburg Journal  ab Minute 12:50

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburg-Journal,sendung520628.html

Alle Projektpräsentationen der Kids  auf YouTube

www.youtube.com/channel/UCZPArRo7O1Y07hK1L-JfvUw/videos

Digitale Teilhabe: Mit Code die Welt verbessern  auf Digital Mesh

www.digital-mesh.de/de/newsroom/artikel/digitale-teilhabe-mit-code-die-welt-verbessern.html