Das CJD - Die Chancengeber CJD Braunschweig

Refugees Welcome – im Kunstunterricht an der International School Braunschweig-Wolfsburg

07.09.2016 CJD International School CJD Braunschweig « zur Übersicht

Heimat – dies ist oftmals ein genauso zeitloser und komplexer Begriff: Gerade für junge Flüchtlinge. Genauso aber auch für die Schüler der International School Braunschweig-Wolfsburg. Denn Flüchtlinge sind gezwungen, ihre geborene Heimat zu verlassen, um in einem neuen und nur bedingt selbst gewählten Umfeld eine neue Heimat zu erleben und zu gestalten.

Schüler der International School erleben bereits den sehr multikulturellen Schulalltag mit Schülern und Lehrkräften aus über 20 Nationen in einer All-English School. Viele von ihnen ziehen zudem in kurzen Zeitabständen in verschiedene Länder –etwa weil der Beruf eines Elternteils diesen Wechsel notwendig macht. Auch für sie.

Ihre besonderen Blickwinkel auf das Thema Heimat werden dieses Schuljahr Schüler von year 11 der International School und 17 Flüchtlinge aus Wolfenbüttel im Alter von 16 bis 25 Jahren nun gemeinsam erforschen und erleben. Im Rahmen des von Aktion Mensch geförderten Projekts „Refugees Identity –Heimat“ werden die Schüler Porträts dieser Flüchtlinge anfertigen. Unter der Leitung von Arts Teacher und Fotografin Iris R. Selke werden dafür Fotos in Schwarz-Weiß inszeniert, dokumentiert, entwickelt und später in Ausstellungen gezeigt.

Jetzt gab es ein erstes Kennenlernen mit Schülern und Flüchtlingen.